© 2016 by Googplace GmbH, Nidau

Aussparungsöffnungen in Decken stellen eine latente Gefahrenquelle dar. Mit aufwändigen Absperr- und Abdeckmassnahmen muss der Verantwortliche vor Ort dafür sorgen, dass die Sicherheit jederzeit gewährleistet ist.
Während der Instllationsphase in den Steigzonen müssen diese Sicherungsmassnahmen laufend kontrolliert und nachgebessert werden. zudem müssen die betroffenen Installateure Sicherheitskurse absolvieren und mit entsprechenden Absturzsicherungen in den Steigzonen arbeiten was nicht zuletzt, infolge der erschwerten Montage, auch auch zu Lasten der Ausführungsqualität und der Montageeffizienz geht. Bei Sanierungen oder Umbauten werden in grösseren Steigzonen aufwändige Metall-Tragkonstruktionen mit Gitterrosten eingebaut damit die einzelnen Ebenen begehbar werden. Die Gitterroste müssen bei jeder Nachbelegung jeweils ausge baut und entsprechend langwierig nachgeschnitten werden. Sind brandschutztechnische Abschottungen gefordert, müssen diese nachträglich, meistens unter
äusserst erschwerten Bedingungen eingebaut werden.

 

Mit dem AM-FireShield® und dem AM-FireShield® Retrofit wurde eine begehbare, sehr belastbare und absolut absturzsichere Betonkonstruktion entwickelt, die gleichzeitig eine Feuerwiederstandsklasse von EI90 aufweist.
Somit werden Personenabstürze verunmöglicht und ein speditives Arbeiten in einem sicheren Umfeld ermöglicht.

 

Kontaktieren Sie uns!

 

Wir sind gerne bereit Ihnen unverbindlich ein objektbezogenes Angebot zu rechnen.